Bildungscampus in Hildesheim termingerecht fertiggestellt

18.09.2019

Nach nur 15 Monaten Bauzeit wurden heute eine neue Grundschule mit Sporthalle und eine 6-Gruppen-Kita in Hildesheim feierlich eingeweiht.

Bei der Einweihungsfeier des neuen „Bildungscampus“ in der Renatastraße waren neben den Kindern und Lehrkräften über 150 Gäste aus Politik und Verwaltung anwesend, u.a. Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, der Ortsbürgermeister Dirk Bettels, der Präsident der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst HAWK Dr. Marc Hudy sowie mehrere Bundestags- und Landtagsabgeordnete. Die Entscheidung der Stadt, das Projekt in einem Totalübernehmerverfahren auszuschreiben und umzusetzen, habe sich als richtig erwiesen, betonte Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, der sich freute, dass in der Innenstadt nicht nur ein hochmodernes Funktionsgebäude, sondern zugleich eine zukunftsweisende Kombination aus Schule, Kindergarten und Krippe entstanden ist.

Der Präsident der HAWK hob in seinem Grußwort die enge Zusammenarbeit zwischen der Stadt und seiner Hochschule hervor. So werden die Kinder aus der ehemaligen HAWK-Kita nun zusammen mit anderen Kindern in der neuen Kita „Campus-Kinder“ betreut.

Markus Kellner, Bereichsleiter der Firma Depenbrock Partnering GmbH & Co. KG, die den Bildungscampus im Stadtteil Hohnsen als Totalunternehmer realisiert hatte, hob die außerordentlich gute partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Gebäudemanagement der Stadtverwaltung hervor.

Nur so war es möglich, die vom Büro pbr aus Braunschweig geplante 2,5-zügigen Grundschule mit Ganztagsbetrieb für etwa 230 Schülerinnen und Schüler, eine multifunktionale Einfeld-Sporthalle und eine Kindertagestätte mit vier Krippen-Gruppen und zwei Kindergarten-Gruppen termingerecht, im Kostenrahmen und in nur 15 Monaten fertigzustellen.

Die Klassenzimmer sind mit modernen in die Tafelanlagen integrierten Active Boards und Lüftungselementen für die Nachtauskühlung ausgestattet. Der moderne Gebäudekomplex auf dem ca. 9.000 m² großen Grundstück „Am Weinberg“ wurde für ca. 12 Mio. € geplant und errichtet. Wie der Projektverantwortliche der Stadt Hildesheim Kai Gläß berichtete, belaufen sich die Nachträge, im Wesentlichen aus Nutzerwünschen, auf weniger als 3 Prozent der Baukosten.

Die VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH hatte die Stadtverwaltung bei der Strukturierung, Vorbereitung und europaweiten Ausschreibung des Projekts im Totalunternehmerverfahren (Planen und Bauen aus einer Hand) unterstützt und beraten.
Weitere Informationen: Pressemeldung der Stadt Hildesheim (externer Link)
Die neue 2,5-zügigen Grundschule bietet platz für 230 Schülerinnen und Schüler (Bilder:VBD)
Die neue 2,5-zügigen Grundschule bietet platz für 230 Schülerinnen und Schüler (Bilder:VBD)
Blick auf den Eingangsbereich der neuen Kita "Campus-Kinder" (Bilder:VBD)
Blick auf den Eingangsbereich der neuen Kita "Campus-Kinder" (Bilder:VBD)
Klick mich