GESOBAU feiert Richtfest in Hellersdorf

14.08.2019

Neubau von über 800 Wohnungen nimmt Fahrt auf

Die GESOBAU AG, eine der sechs städtischen Berliner Wohnungsbaugesellschaften, will auf dem Gelände des Stadtgutes Hellersdorf als Teil der durch das Unternehmen im Jahr 2017 gestarteten Wohnungsbauoffensive bis zum Jahr 2022 mehr als 2.000 neue Wohnungen errichten lassen.Teil dieses Vorhabens sind die aus insgesamt 17 Wohnhäusern an drei Standorten bestehenden Neubauprojekte, die im Generalübernehmerverfahren umgesetzt werden. Stellvertretend für alle Projekte wurde am 05. Juni 2019 in der Gadebuscher Straße Richtfest gefeiert. Von den Fortschritten vor Ort konnten sich, neben vielen weiteren Gästen u. a. Sebastian Scheel, Sekretär der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen sowie Sascha Richter, Leiter des Amtes für Stadtentwicklung des Bezirks Marzahn-Hellersdorf, überzeugen.

Bis 2020 werden auf dem Stadtgut Hellersdorf insgesamt 813 Wohnungen gebaut, von denen 300 Wohnungen speziell auf die Anforderungen älterer bzw. mobilitätseingeschränkter Personen ausgerichtet werden. In der Praxis heißt das, dass die Wohnungen über barrierefreie Zugänge und ausreichend Platz für Rollatoren verfügen werden. Auch bei der Gestaltung der Freiflächen wird der generationengerechte Ansatz des Projektes weiter verfolgt. Hier sollen zukünftig Spielplätze, Nachbarschaftsflächen und eine Boulebahn entstehen.

Die Fertigstellung des Projektes ist für das Frühjahr 2020 geplant, bis dahin sollen neben den Wohnungen mit einer Gesamtfläche von 42.306 m² auch ein Parkdeck sowie ausreichend Stellplätze für Fahrräder realisiert werden und damit die Situation für den Individualverkehr vor Ort nachhaltig entspannt werden.

Die VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH hatte für zwei Wohnungsbauprojekte in Hellersdorf das Ausschreibungsmanagement übernommen und wurde nach Zuschlagserteilung auch mit der Durchführung des Vertragscontrollings betraut. Die konstruktive Zusammenarbeit zwischen der GESOBAU AG und der VBD findet damit ihre Fortsetzung, nachdem die VBD bereits ein Wohnungsbauprojekt der GESOBAU AG in der Pankower Mendelstr mit über 350 neue Wohnungen betreut hatte.
Mit dem Aufziehen des traditionellen Richtkranzes begann der gesellige Teil des Festes
Mit dem Aufziehen des traditionellen Richtkranzes begann der gesellige Teil des Festes. (Bilder: VBD)
Klick mich