Feierliche Einweihung im Landkreis Ansbach

15.04.2014

Zentrales Verwaltungsgebäude nimmt den Betrieb auf

Am 14.04.2013 fand in Ansbach die feierliche Einweihung des neuen „Gebäudes 2“ des Landratsamtes statt. Landrat Dr. Jürgen Ludwig begrüßte neben den neuen Nutzern zahlreiche Teilnehmer der Veranstaltung, darunter die Kreisrätinnen und Kreisräte, Vertreter der Stadt Ansbach, den vormaligen Landrat Rudolf Schwemmbauer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung, Nachbarn sowie die Vertreter der Bauunternehmung Fechtelkord& Eggersmann GmbH.

In Ihren Ansprachen wiesen sowohl der Landrat als auch und der verantwortliche Bauleiter Herr Marc Wieneke auf die gute Zusammenarbeit zwischen der Verwaltung und dem Bauunternehmen hin. Der Seniorchef der Baufirma Herr Eggersmann übergab anschließend den symbolischen Schlüssel für das Gebäude an den Landkreis Ansbach. Wegen des wechselhaften Frühjahrswetters waren die Feierlichkeiten kurzfristig in die Tiefgarage verlegt worden, da der Neubau gemäß Aufgabenstellung als funktionales Verwaltungsgebäude ohne repräsentative, öffentliche Bereiche konzipiert wurde. Neben der Funktion als Parkraum präsentierte diese sich als überraschend guter Klangkörper für den Posaunenchor des Landkreises.

Durch das neue Verwaltungsgebäude konnte der Landkreis Ansbach die Bündelung verschiedener Dienststellen in naher Distanz zur Hauptverwaltung. Am neuen Standort haben nun das staatliche Gesundheitsamt, Veterinäramt und Rechnungsstelle, Eltern-, Jugend- und Familienberatung, Kommunale Jugendpflege sowie der Kreisjugendring ihre Arbeit aufgenommen. Diese waren zuvor auf zuvor auf verschiedene Gebäude innerhalb der Stadt verteilt gewesen.

Im Ergebnis der europaweiten Ausschreibung hatte sich das Angebot mit dem wirtschaftlichsten Entwurf durchgesetzt. So entstand ein kompaktes, dreistöckiges Gebäude um einen Innenhof mit einer sehr wirtschaftlichen Grundrissstruktur. Im Untergeschoss wurden Nebenräume und die Tiefgarage untergebracht. Durch die Planung eines Satteldaches, in dem die großen Archivräume integriert wurden, konnte auf den Bau eines zweiten Untergeschosses verzichtet werden.

Das Bauvorhaben war nach eineinhalbjähriger Planungs- und Bauzeit fristgerecht bereits im Januar 2014 fertiggestellt worden. Der energetisch optimierte Neubau unterschreitet die aktuellen Anforderungen an die Energieeinsparverordnung um rund 30 Prozent und sorgt somit langfristig für niedrige Heizkosten. Die Bauunternehmung Fechtelkord & Eggersmann GmbH übernahm im Rahmen des Projektes mit ihren Partnern die Leistungen Planung, Bauerrichtung und Finanzierung des Verwaltungsgebäudes.

Die Erwartungen des Landkreises an ein ÖPP-Verfahren hinsichtlich der Einhaltung von Kosten und Terminen haben sich dabei bestätigt. Erhöhte Baukosten von 1,9 Prozent resultieren aus nachträglichen Ergänzungswünschen des Auftraggebers. Durch günstige Kondititionen bei der Bauzwischenfinanzierung, betrug die Erhöhung der Gesamtinvestitionskosten jedoch nur 1,1 Prozent. In die nun laufende Endfinanzierung konnten günstige KfW-Fördermittel eingebunden werden.

Die VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH freut sich mit allen Beteiligten über das funktionale und schöne Gebäude. Die VBD durfte das Projekt bereits im Rahmen einer vorläufigen Wirtschaftlichkeitsuntersuchung begleiten. Daran schlossen sich alle wirtschaftlichen und technischen Beratungsleistungen in der Ausschreibungsphase bis hin zur Vertragsunterzeichnung und zur der Einbindung der Fördermittel an.
Verwaltungsgebäudes im Landreis Ansbach - für größere Ansicht klicken...
Vorderseite und Haupteingang des neuen Verwaltungsgebäudes (Bilder: VBD)
Verwaltungsgebäudes im Landreis Ansbach - für größere Ansicht klicken...
Rückseite: hinter dem Verbindungstrakt findet sich der Innenhof
Verwaltungsgebäudes im Landreis Ansbach - für größere Ansicht klicken...
Landrat Dr. Ludwig würdigte die gute Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Bauunternehmen
Verwaltungsgebäudes im Landreis Ansbach - für größere Ansicht klicken...
Symbolische Schlüsselübergabe: wegen des wechselhaften Wetters fand die Feier kurzfristig in der Tiefgarage statt
Klick mich